Neubau Kulturhof Stanggass, Bischofswiesen

Im sehr traditionsverbundenen Berchtesgadener Talkessel steht der Kulturhof Stanggass – ein moderner Holzbau, der die Grenzen auslotet zwischen sich einfügen in die Natur- und Kulturlandschaft und gleichzeitig auf sich aufmerksam machen.

Eine gesunde Mischung an Nutzungen findet einen neuen Ort, für Touristen wie für Einheimische gebaut: ein Wirtshaus mit Biergarten und Festsaal, Hotelzimmer – auch für Familien mit Kindern – , Seminar- und Yogaräumen.

Die hochwärmegedämmten Gebäude verbrauchen nur wenig Heizenergie. Was notwendig ist, wird über Hackschnitzel und Warmwasser-Kollektoren CO2-neutral bereitgestellt. Zusätzlich wird die Abwärme der Kühlgeräte genutzt und Strom mit PV-Anlagen auf dem Dach erzeugt.

Die verwendeten Materialien wurden nach ökologischen Gesichtspunkten ausgewählt, schadstofffrei und leicht zu recyceln, oft selbst aus recycelten Stoffen hergestellt und später leicht zu trennen. Die Oberflächen sind natürlich, aus Holz und Lehm, können in Würde altern und tragen durch ihre Ausstrahlung zur besonderen Stimmung bei.

Das Besondere sind die Treffpunkte, manchmal nur Nischen, wo man  zusammensteht, die Bar am Kreuzungspunkt aller Wege oder die bis zu 12m langen Tische in Wirtshaus und Biergarten, die förmlich sagen: Do derfst Dich dazu setzen!

In Zusammenarbeit mit Innenarchitektin Stephanie Ach.

Im Wirtshaus dominiert die Lärche und der naturbelassene schwarze Lehmputz.
Die Zimmer im 2. OG mit zusätzlichen Betten auf der Schlafgalerie bieten Platz für bis zu vier Personen.
Lobby mit Bar, Blick in den Biergarten zum Seminargebäude
Loungebereich am offenen Kamin
Der Seminarraum lässt sich durch eine mobile Trennwand in zwei unterschiedlich große Räume teilen.
Ein Atelierraum für unterschiedliche Nutzungen.

weitere Bilder unter Hochbau

Fotos: Josefine Unterhauser